Kess-erziehen: Mehr Freude. Weniger Stress

bis Uhr

Veranstaltungsort: Jugendhaus St. Kilian
Bürgstädter Str. 8
63897 Miltenberg
"Geht das: Kinder erziehen mit weniger genervt sein, Schimpfen und Schreien? Ohne sich in eine endlose Kette von Konflikten zu verhaken? Gelassen und mit ruhigen Nerven? Suchen Sie eine Antwort auf diese Fragen? Den Weg zu einem entspannten und erlebnisreichen Familienleben eröffnet Ihnen "Kess-erziehen: Mehr Freude. Weniger Stress." Der Elternkurs, für Väter und Mütter von Kindern zwischen 3 und 11 Jahren bietet vielfältige und hilfreiche Impulse und Ideen. "Kess-erziehen" heißt: Kinder verstehen! Ermutigen! Grenzen setzen! Kinder zur Mitwirkung gewinnen! Die Abende nehmen konkrete Situationen der Mütter und Väter auf, stäken die Eltern und unterstützen sie, ein wohltuendes Klima in der Familie zu schaffen.

Themen des Elternkurses sind u.a.: Grundbedürfnisse des Kindes erkennen, Umgang mit schwierigen Erziehungssituationen, ermutigender und respektvoller Umgang miteinander sowie Konflikt gemeinsam mit dem Kind lösen. An fünf Kursabenden können Sie mit Hilfe von Impulsen, Übungen und im Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern Ihre Fertigkeiten und Kompetenzen in der Erziehung vertiefen und erweitern.

Die Kurstermine sind Mittwochs am 10.10., 17.10.,24.10.,07.11. und 14.11.2018, jeweils 20.00 bis 22.00 Uhr im Jugendhaus St. Kilian, Miltenberg. Referentin ist Bärbel Hofherr, Erzieherin, Kess-Referentin, Religionspädagogin.

Veranstalter sind die Ehe- und Familienseelsorge Miltenberg-Obernburg und die Kolpingfamilie Miltenberg e.V. in Kooperation mit dem Familienbund der Katholiken.

Die Kurskosten betragen 40,-€ für Einzelpersonen, 50,-€ für Paare, incl. Elternhandbuch.

Für dieses Kursangebot können Wertgutscheine des Landkreises Miltenberg für die Teilnahme an Elternkursen eingesetzt werden (Ein Gutschein pro Teilnehmer/n)

Anmeldung bis Mi., 01.10.2018 an: Ehe- und Familienseelsorge Miltenberg-Obernburg, Bürgstädter Straße 8, 63897 Miltenberg, Tel.: 09371-978739; E-Mail: familienseelsorge.mil-obb@bistum-wuerzburg.de